Drucken Versenden    Teilen
 08.01.2014  

Führungsentwicklung

Dr. Eva B. Müller, Copyright: Müller
Dr. Eva B. Müller

ZIELGRUPPE
Frauen mit Führungspotenzial oder -erfahrung

FORM   
Einzelcoaching à 1,5 Std.

THEMEN

1. Aktuelle Themen der Mentees im Unternehmen.
2. Spezielle Themen:

In Führung mit Networks

What differentiates a leader from a manager, research tells us, is the ability to figure out where to go and to enlist the people and groups necessary to get there. Ibarra & Hunter 2007

Wie setzen sich strategisch kluge Networks zusammen? Wie lassen sie sich analysieren, aufbauen und aufrechterhalten?

● Souveränität durch persönliche Stärken

So reichhaltig die Definitionen und Interpretationen des Begriffs der „Stärke“ sind, so inkorrekt sind sie zumeist auch. Stärken sind nicht nur das, was ein Mensch „am besten kann“. Stärken, wenn sie intelligent und sinnvoll genutzt werden, versetzen Menschen in einen motivierten, energiegeladenen, ressourcenreichen und zufriedenen Zustand, der es ihnen erlaubt, ohne negativen Stress Höchstleistungen zu erreichen.

Selbstführung - Führen durch strategische Selbstreflexion

Selbstführung, auch als psychologisches Kapital bekannt und mit Souveränität, Selbstbewusstsein, Stärke und Widerstandskraft in einem Atemzug genannt, unterstützt sowohl die Führung der eigenen Person als auch die der Mitarbeiter. Sie ist trainierbar durch die Technik der Reflexion und baut auf drei Pfeiler auf, die allesamt trainierbar sind, im Gegensatz zu den nicht entwickelbaren, überdauernden und starren Persönlichkeitseigenschaften.

 ● Führen durch Beziehungsintelligenz

Führungskräfte, die in der Lage sind, durch ihre Beziehungsintelligenz zu führen, fördern die Bildung von High Quality Connections, welche verantwortlich sind für gesunde Hochleistungsteams. Wie sieht Ihre Art der Beziehungsintelligenz aus und wie lässt sie sich in Ihren Führungsstil integrieren?

 Ort:   Kunde
Teilnehmerzahl:  1 Person
Dauer: nach Vereinbarung
Infos und Anmeldung: em@muellercommunications.de


 

Suche
PepperMINT - Seminare und Cross-Mentoring
.


PepperMINT bietet mit seinem Cross-Mentoring- und Seminar-Angebot die Chance, eigene Neigungen, Talente und Potenziale zu erkennen und zu schärfen. 

Die Tandems des Cross-Mentoring-Programms sind überwiegend gemischt. Sowohl Mentees als auch Mentorin oder Mentor profitieren vom Blick über den Tellerrand und neuen Erfahrungen sowie Impulsen.

Die Führungsentwicklungs-Seminare enthalten die Blöcke: Persönlichkeit, Verhalten und Wissen

Neues Seminar-Angebot:

Change Management
Social Media Management
Interkulturelles Management
Management internationaler Teams

Vorteil unseres Seminar-Angebots:
Max. 8 Teilnehmerinnen pro Seminar und das mit Kolleginnen aus unterschiedlichen Unternehmen des PepperMINT-Netzwerks.

Cross-Mentoring - im Tandem zum Erfolg


Die Vorteile von Cross-Mentoring: Die Tandems agieren auf neutralem Boden,  Mentor und Mentee profitieren vom Kennenlernen der jeweils anderen Unternehmensstruktur, Zugang zu einem größeren Netzwerk mit Gleichgesinnten.

Kooperationen mit Fachverbänden


Akzeptanzoffensive der Industrie in der Wirtschaftsregion Köln



Web de Cologne e.V. - Online-Valley entlang der Rheinschiene





Verband der Elektrotechnik Elektronik Informations-technik e.V. - Engagement für Frauen in MINT-Berufen





Verband der Internetwirtschaft e.V.

Projekt-Förderer, Partner und Träger

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Das Projekt PepperMINT wurde gefördert im Rahmen der Bundesinitiative „Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft“ (www.bundesinitiative-gleichstellen.de).

Die Stadt Köln, die IHK Köln und der Wirtschaftsclub Köln unterstützen das Projekt als Kooperationspartner.

Projektträger ist Career-Women in Motion e.V..





© Header: Fotolia / Karin + Uwe Annes
 
Webhosting, Domains und VServer von Host Europe
Unternehmensnetzwerk der Metropolregion Rheinland
© 2018 Career-Women in Motion e.V.  Alle Rechte vorbehalten.